SCHNELLE HILFE BEI FRAGEN UND PROBLEMEN

1 Unter So funktioniert's
finden Sie viele nützliche Informationen.
2 Die Anleitung zum Vergleich erklärt die Benutzung Schritt für Schritt.
3 In den Fragen & Antworten finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Falls Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden konnten oder weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte die rechts genannten Möglichkeiten, um Kontakt mit uns aufzunehmen.

KONTAKT

Kontaktformular
E-Mail an Support
Telefon +49 9602 9390758
Fax        +49 9602 9390759

KONTO ERSTELLEN

LOGIN-DATEN VERGESSEN?

DHL stellt sein Angebot “MeinPaket.de Webshop” Ende Juni 2015 ein

von Alexander Hofmann / Mittwoch, 20 Mai 2015 / Veröffentlicht in E-Commerce-Fachartikel, News

DHL stellt sein Angebot "MeinPaket.de Webshop" Ende Juni 2015 ein. DHL empfiehlt den derzeitigen Mietshop-Nutzern einen Wechsel zum Mietshop-Anbieter Host Europe. Ein kompletter Umzug inkl. der Shopkonfiguration von "MeinPaket.de Webshops" zu Host Europe ist für einen niedrigen dreistelligen Betrag  möglich. Der MeinPaket.de Webshop wurde seit Juli 2013 angeboten.

 

 

 

 

Ob die Einstellung des DHL Shopsystems "MeinPaket.de Webshop" mit dem kürzlich erfolgten Rebranding von Meinpaket.de zu allyouneed.com in Verbindung steht, ist nicht bekannt. Auch gibt es keine öffentlichen Zahlen über die Anzahl der gewerblichen "MeinPaket.de Webshop" Händler. Allerdings scheint die Anzahl der Händler, die das Webstore-Angebot von DHL wahrnahmen hinter den Erwartungen zurückgeblieben zu sein, so dass das Angebot nun nach einer Angebotszeit von ca. 2 Jahren ersatzlos (seitens DHL) eingestellt wird. 

Ab einer monatlichen Grundgebühr von 20,- EUR erhielten Onlinehändler im Basistarif einen vollwertigen Shop inkl. Designvorlagen. Insbesondere von der leichten Übertragung der Webshop-Angebote zum Marktplatz Meinpaket.de sowie der Grundgebührbefreiung durch die Nutzung von beiden DHL Produkten erhoffte sich DHL zusätzliche Erfolgspotentiale.

 

Geteiltes Schicksal - Der "Amazon Webstore"

Der "MeinPaket.de Webstore" folgt damit dem Schicksal des "Amazon Webstore", der im Juni 2014 eingestellt wurde. Im Gegensatz zum Amazon Webstore basiert der MeinPaket.de Webshop jedoch auf einer Whitelabel Lösung aus dem Hause epages, wodurch eine relativ kostengünstige Migration zu Host Europe (ebenfalls basierend auf epages) möglich ist. Die angebotenen Migrations-Option von Meinpaket zu Host Europe durch DHL und Host Europe muss an dieser Stelle positiv erwähnt werden. Bei der Einstellung des Amazon Webstore hingegen, wurden alle Händler zu einem manuellen Umzug Ihrer Daten auf ein anderes Shopsystem gezwungen.

 

Die Bedeutung von Markplätzen

Während der MeinPaket.de Webshop unserer Einschätzung nach v.a. das Wachstum des Marktplatzes Meinpaket.de beschleunigen sollte, zielte der Amazon Webstore v.a. darauf ab die Sortimente von "reinen" Amazon Händlern langfristig nicht durch separate Onlineshops zu verlieren. Eine nahtlose Integration zwischen Webstore und Marktplatz war auch bei Amazon der Kern des Webstores. Doch eben diese enge Verbindung kommt offensichtlich bei Online-Handelsunternehmen nicht gut an. Die Gefahr einer Abhängigkeit von einem Unternehmen spielt hierbei mit Sicherheit eine entscheidende Rolle. Im gleichen Maße wie Markplatz-Webstores verschwinden, wächst hingegen der Umsatz auf Marktplätzen. Es ist daher lohnenswert die Erfolgspotentiale von Marktplätzen, die an verschiedenen Stellen und aus unterschiedlichen Sicht-Achsen und Branchen diskutiert werden, zu verfolgen.

 

Alternativen zum MeinPaket.de Webshop

Wer an dieser Stelle nun eine Empfehlung eines konkreten Shopsystems erwartet, wird wohl enttäuscht sein. DAS beste Shopsystem existiert nicht!! Was jedoch existiert, ist eine große Masse an ausgereiften Shopsystemen, die bestmöglich zu den Bedürfnissen des jeweiligen Handels-Unternehmens passen. Um diese optimal passenden Shop-Lösungen zu identifizieren, lege ich Ihnen die kostenfreie Nutzung unseres Shopsystem-Vergleichs zur Marktübersicht und Shopsoftware-Auswahl nahe.

 

 

Alexander Hofmann

Alexander Hofmann ist Geschäftsführer der HOWADO GmbH, die mit ecomparo Recherche- & Beratungsleistungen zur Auswahl passender E-Commerce-Software bietet. Als E-Commerce Experte unterstützt er Unternehmen dabei, die Zukunftsfähigkeit von Geschäftsmodellen zu validieren, E-Commerce-Strategien zu bewerten und durch die Identifikation der individuell passenden E-Commerce-Software-Bausteine ein langfristig uneingeschränktes Unternehmenswachstum sicherzustellen. Er schreibt und spricht regelmäßig über verschiedene Themen des E-Commerce und ist ein gefragter Interviewpartner in Fachmagazinen.

 

 

Anzeige


OBEN