SCHNELLE HILFE BEI FRAGEN UND PROBLEMEN

1 Unter So funktioniert's
finden Sie viele nützliche Informationen.
2 Die Anleitung zum Vergleich erklärt die Benutzung Schritt für Schritt.
3 In den Fragen & Antworten finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Falls Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden konnten oder weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte die rechts genannten Möglichkeiten, um Kontakt mit uns aufzunehmen.

KONTAKT

Kontaktformular
E-Mail an Support
Telefon +49 9602 9390758
Fax        +49 9602 9390759

KONTO ERSTELLEN

LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Keine klaren Grenzen zwischen Shoptypen

von Alexander Hofmann / Samstag, 15 Februar 2014 / Veröffentlicht in E-Commerce-Fachartikel

Geringere Unterschiede bei Shopsystem-Typen

Da sich die Leistungen, Funktionen, Schnittstellen und Anpassungsmöglichkeiten der einzelnen Shop-Lösungen über die verschiedenen Shop-Typen (Marktplatz, Kaufshop, Mietshop, Opensource-Shop, Widget-Shop, etc.) stetig ähnlicher werden, ist ein verallgemeinernder Vergleich der Shop-Typen nicht sinnvoll. Aussagen wie "Mietshops sind unflexibel" gelten schon länger nicht mehr.
Zugegeben, auch wir von ecomparo können Ihnen nicht den für Sie optimalen Shop-Typ nennen, möchten Ihnen aber im Folgenden kurz unsere Erkenntnisse und Hilfsmittel näher bringen. Die folgenden Beispiele zeigen zunächst, dass die allgemeine Beschreibung von Unterschieden verschiedener Shop-Typen oder Shop-Arten nicht mehr zeitgemäß ist:
 

  • Ein mittelgroßer Kaufshop muss sich nicht zwangsweise von den Webhosting-Leistungen eines großen Mietshops unterscheiden.
  • Kaufshops enthalten, ebenso wie klassische Mietshops, immer häufiger kostenlose Updates über einen längeren Zeitraum.
  • Anpassungsmöglichkeiten müssen bei einem Mietshop nicht eingeschränkter sein, als bei einer Kaufsoftware.
  • Kaufshops werden zunehmend inkl. Hosting und anderen Services angeboten.

 
Daher ist ein Vergleich verschiedener Shop-Lösungen nur dann sinnvoll, wenn alle Shop-Tarife über alle Shop-Typen hinweg verglichen werden können. Um genau diese Vergleichsmöglichkeit zu schaffen, haben wir den ecomparo Shop-System-Vergleich entwickelt und mit aufwendigen Tests und zeitintensiven Recherchen optimiert.

 

Shoptypen nähern sich weiter an

Kaufshop:
Eine genaue Definition dieses Shop-Typs wird zunehmend schwieriger, da unter dem Begriff "Shop-System kaufen" viele Shop-Anbieter Ihre eigentlichen Mietshops als Kauf-Varianten mit einmaliger Zahlung in Kombination mit einer zeitlich unbeschränkten Nutzungslizenz anbieten. Die Amortisation der Kaufvarianten reicht hierbei mitunter von zwei bis fünf Jahren. Teilweise werden lebenslange, oft aber auch zeitlich beschränkte Nutzungslizenzen als Kauf-Version betitelt. Hinzukommt, dass sich die Bezeichnung "lebenslang" oft nur auf die aktuelle Version des Kaufshops und nicht auf Nachfolgeversionen bezieht. Hier sollte man also etwas genauer hinschauen, den Kaufshop ist nicht gleich Kaufshop.
 
Marktplatz (Portal)/ Mietshop:
Zunehmend bieten klassische Markplatz-Anbieter wie AMAZON oder RAKUTEN auch Mietshop-Lösungen an, die mehr oder weniger mit den Marktplatz-Verkaufslösungen verwoben sind und eine Listung der Angebote des eigenen Shops auf dem jeweiligen Marktplatz mit wenigen Klicks ermöglichen.
 
Mobile Commerce:
Mobile Commerce ist auch bei den Shop-Anbietern angekommen, die teilweise innovative Mobile-Commerce-Lösungen mit unterschiedlichen Zielsetzungen anbieten; ob mit responsive Web- und Shop-Design oder mit eigenständigen Apps - eine Optimierung in Design und Usability hinsichtlich Einkäufen mit mobilen Endgeräten ist Pflicht. Da in Zukunft die Zahl neuartiger, mobiler Geräte (Augmented-reality-Brillen, Smart-Watches, etc.) weiter steigen wird, kann auch hier zunehmend schwieriger zwischen E-Commerce und Mobile Commerce unterschieden werden.

 

Artikelanzahl - Sortimentsbreite

Aussagen, wonach Marktplätze v.a. für Händler mit geringem Artikelsortiment geeignet wären, besitzen keine Allgemeingültigkeit, da insbesondere Kennzahlen, wie das zur Verfügung stehende Marketingbudget (z.B. für Preisvergleichsportale), der Artikelpreis (z.B. hoch- oder niedrigpreisige Artikel), die zu Absatzmenge und viele weitere Parameter in die Wahl des optimalen Vertriebswegs und -typs einfließen.

FAZIT

Vergleichen, vergleichen, vergleichen - Beschränken Sie sich nicht von vornherein auf einen Shop-Typ. Nur so können Sie alle Shop-Tarife durch Ihr persönliches "Bedürfnis-Raster" laufen lassen. Mit unseren Dienstleistungen dauert dieser detaillierte Vergleich nicht mehr Wochen, sondern ist in kürzester Zeit erledigt - und das, ohne Kompromisse eingehen zu müssen.


Dieser Artikel wurde geschrieben von:


Alexander Hofmann

Alexander Hofmann ist Geschäftsführer der HOWADO GmbH, die mit ecomparo Recherche- & Beratungsleistungen zur Auswahl passender E-Commerce-Software bietet. Als E-Commerce Experte unterstützt er Unternehmen dabei, die Zukunftsfähigkeit von Geschäftsmodellen zu validieren, E-Commerce-Strategien zu bewerten und durch die Identifikation der individuell passenden E-Commerce-Software-Bausteine ein langfristig uneingeschränktes Unternehmenswachstum sicherzustellen. Er schreibt und spricht regelmäßig über verschiedene Themen des E-Commerce und ist ein gefragter Interviewpartner in Fachmagazinen.

Anzeige


OBEN