SCHNELLE HILFE BEI FRAGEN UND PROBLEMEN

1 Unter So funktioniert's
finden Sie viele nützliche Informationen.
2 Die Anleitung zum Vergleich erklärt die Benutzung Schritt für Schritt.
3 In den Fragen & Antworten finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Falls Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden konnten oder weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte die rechts genannten Möglichkeiten, um Kontakt mit uns aufzunehmen.

KONTAKT

Kontaktformular
E-Mail an Support
Telefon +49 9602 9390758
Fax        +49 9602 9390759

KONTO ERSTELLEN

LOGIN-DATEN VERGESSEN?

YOOCHOOSE im Interview über Recommendations

von Alexander Hofmann / Montag, 18 August 2014 / Veröffentlicht in E-Commerce Dienste im Interview

...Produkt-Empfehlungen sind auch nicht durch eine gute Suche zu ersetzen...

Im ecomparo-Interview erläutert Martin Stroschein vom Recommendation Service für Onlineshops und Publisher YOOCHOOSE u.a. welchen Stellenwert individuelle Produkt-Empfehlungen für die Automatisierung und die Steigerung der Conversion-Rate in Onlineshops haben.

 

 

Herr Stroschein, seit wann gibt es YOOCHOOSE und wodurch unterscheidet sich Ihre Empfehlungs-Dienstleistung von anderen Lösungen am Markt?

Herr Stroschein: „Die YOOCHOOSE GmbH wurde 2009 gegründet und hat damit über 5 Jahre Erfahrung im Bereich von Empfehlungsdiensten. Während dieser Zeit haben wir unsere – zum Teil patentierten – Empfehlungsalgorithmen kontinuierlich weiterentwickelt, um die Qualität von Empfehlungen im E-Commerce zu verbessern. Weitere Vorteile gegenüber anderen Systemen sind:

Keine Hardware-Investitionen, hohe Skalierbarkeit dank SaaS, verbrauchsabhängiges Pricing“

   

Warum sind Ihrer Meinung nach Produkt-Empfehlungen in Onlineshops heute so wichtig?

Herr Stroschein: „Die Individualisierung und Personalisierung sind einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren im Online-Handel. Kunden kaufen dort wo sie sich gut beraten fühlen, dort wo sie genau in dem Moment auf ein Produkt aufmerksam gemacht werden, an dem sie tatsächlich auch bereit sind dieses zu kaufen. Produkt-Empfehlungen sind auch nicht durch eine gute Suche zu ersetzen, denn mit Empfehlungen finden Kunden auch Produkte von denen Sie gar nicht wussten, dass diese im Shop verfügbar sind und deswegen auch nicht danach gesucht haben. “

 

Wer sind Ihre Kunden? Sind die Funktionen und Leistungen von YOOCHOOSE besonders für Shops mit bestimmten Zielgruppen, Branchen oder Einsatzszenarien konzipiert?

Herr Stroschein: „Besondere Zielgruppen oder Branchen haben wir nicht, der Online-Shop sollte jedoch ein Mindestmaß an täglichen Besuchen und ein nicht allzu kleines Produktsortiment aufweisen. Unser Kunden-Spektrum reicht von kleinen Online-Shops mit wenigen hunderten oder tausenden Besuchern im Monat, bis hin zu großen deutschen E-Commerce Plattformen mit mehreren zehntausend Käufern pro Tag. Durch den Einsatz von YOOCHOOSE konnten diese Unternehmen Umsatzsteigerungen von bis zu 20 % erzielen. “

 

Wie ist die technische Anbindung von YOOCHOOSE an Shopsysteme realisiert? Zu welchen Shopsystemen bieten Sie Schnittstellen?

Herr Stroschein: „Über unsere REST-API ist unsere Recommendation Engine in nahezu alle gängigen Shopsysteme ohne großen Aufwand integrierbar. Spezielle Extensions und Plugins, die die Integration und Konfiguration unseres Dienstes noch einfacher gestalten, sind kostenlos für die Shopsysteme von OXID,  Magento, Shopware und Gambio verfügbar. “

 

Existieren neben Schnittstellen zu Shopsystemen auch solche zu weiterer Unternehmenssoftware (Middleware, CMS-Systeme etc.) ?

Herr Stroschein: „Ja. Neben klassischen Produkt-Empfehlungen für Online-Shops bieten wir unseren Empfehlungsdienst auch für den Bereich der Content Management Systeme an. Mit unserem Partner eZ Systems haben wir gemeinsam eine Extension entwickelt, die die Integration in das CMS eZ Publish ermöglicht. Eine Anbindung ist aber prinzipiell an alle gängigen Content Management Systeme über die REST-API möglich und wir bieten auch spezielle Einstellungen für die Empfehlungen von mehreren Item-Typen wie Artikel, Videos oder Bilderstrecken. “

 

Welche weiteren Schnittstellen oder Funktionen zeichnen die YOOCHOOSE-Recommendation-Engine aus?

Herr Stroschein: „Eine weitere erwähnenswerte Schnittstelle, die erst kürzlich von uns fertig gestellt worden ist, ist die Anbindung an den Newsletter-Versand-Anbieter Newsletter2GO: Mit deren Hilfe ist es möglich personalisierte Newsletter zu versenden, die z.B. personalisierten Produktempfehlungen enthalten oder automatisch Erinnerungen mit liegen gebliebenen Warenkörben aus dem Online-Shop  an den Kunden zu senden. Darüber hinaus gibt es noch eine Plentymarkets-Integration und einige kundenspezifische Integrationen in Newsletter und CRM-Systeme. Wir erweitern unser Portfolie von Schnittstellen zu Drittsystemen kontinuierlich zusammen mit unseren Kunden und Partnern. “

  

Wir werden bei individuellen Beratungen immer häufiger nach Automatisierungsmöglichkeiten im E-Commerce gefragt. Welche Arbeitserleichterungen bietet hier YOOCHOOSE für den Shopbetreiber?

Herr Stroschein: „Durch den Einsatz der YOOCHOOSE Recommendation Engine wird die Pflege von Up- und Crossell Funktionen, die Generierung von Bundle-Angeboten und die Personalisierung von Newslettern fast vollständig automatisiert. Mit unseren integrierten A/B-Test ist sogar die Kontrolle und Optimierung automatisiert möglich. Dadurch kann der Shop-Betreiber nicht nur viel Zeit sparen sondern auch feststellen wie gut die Automatisierung funktioniert. Wir sehen sehr häufig, dass Shop-Betreiber Bundles oder Empfehlungen bevorzugen, die aber statistisch gesehen überhaupt nicht die beste Kombination darstellen. Sprich der Shop-Besitzer spart nicht nur Zeit bei der Konfiguration sondern erhält auch noch die besseren Ergebnisse durch den Einsatz von YOOCHOOSE. “

 

Wie viele gewerbliche Kunden setzen derzeit Ihre Empfehlungs-Lösung ein?

Herr Stroschein: „Derzeit haben wir weit über tausend registrierte Kunden aus 10 Ländern in unsern Systemen. Davon setzen ca. 500 Kunden unsere Lösung auch aktiv in ihren Produktionssystemen ein. Das Spektrum reicht hierbei vom norwegischen Buchhändler über große deutsche Discounter-Ketten bis hin zum Sari-Shop in Indien. “

 

Bieten Sie Ihren Kunden Hilfestellung bei der Einrichtung oder einen kostenlosen Integrationsservice?

Herr Stroschein: „Für Nutzer der YOOCHOOSE Shop-Konnektoren gibt’s es einen Standard E-Mail-Support, der von Montags-Freitags 8-17 Uhr verfügbar ist. Bei kundenspezifischen Lösungen oder unseren Enterprise Kunden gibt es aber auch individuelle Vereinbarung bis hin zu einem 24/7 Telefon-Support . “

 

Erfolgt die Realisierung Ihrer Dienste überwiegend durch Agenturen oder können Händler Ihre YOOCHOOSE Lösungen auch selbstständig einbinden?

Herr Stroschein: „Über unsere kostenlosen Shop-Konnektoren für die Shopsysteme OXID, Magento, Shopware und Gambio ist die Einbindung ohne technische Vorkenntnisse problemlos möglich. Die Einbindung für andere Shop-Systeme erfolgt meist über Agenturen oder durch den Kunden selbst sofern er das Personal dafür hat. Erfahrungswerte zeigen aber, dass dank unserer gut dokumentierten REST-API auch solche Projekte mit ein bis zwei Wochen Arbeitsaufwand zum Ziel kommen. “

  

Welche Grund-Gedanken stehen hinter Ihrer Gebührenstruktur?

Herr Stroschein: „Wir haben ein monatliche Nutzungsgebühr und der Service lässt sich auch monatlich kündigen. Maßgeblich bestimmt die Nutzungsintensität unser Preismodel, also ob 100.000 oder 10Millionen Empfehlungen im Monat abgerufen werden. Darüber hinaus spielt auch der Funktionsumfang eine Rolle. So fallen für die vorkonfigurierten Empfehlungslogiken und Ausspielungsboxen der Shop-Konnektoren Gebühren bei „YOOCHOOSE Connect“ von 150 € / Monat an - hierbei sind 300.000 Empfehlungsabrufe inkludiert – und kundespezifische Lösungen wie die „YOOCHOOSE E-Businesss“ starten bei 450€ / Monat mit 1 Millionen Empfehlungsabrufen. Darüber hinaus gehend Empfehlungsabrufe werden nach Verbrauch abgerechnet. “

 

Gibt es eine Frage zu YOOCHOOSE, die besonders häufig gestellt wird und die Sie hier beantworten möchten?

Herr Stroschein: „Wir werden oft gefragt wie es mit dem Datenschutz bestellt ist und antworten dann, dass wir keine personenbezogenen Informationen beim Tracking des User-Verhaltens speichern. Die IP-Adressen der Webshop Besucher wird umgehend entfernt und zu Identifikation des Besuchers wird eine gehashte Session- oder User-ID aus dem Shop verwendet, damit ist es uns nach dem Ende der Session nicht mehr möglich aus unseren Profildaten eine Session- oder User-ID wiederherzustellen. Nur Mithilfe des Kunden bzw. wenn der Shop uns entsprechend anfragt können wir die Nutzungsdaten wieder User-IDs zuordnen. Dank dieser Methode sind wir bisher bei noch keinem unserer Kunden an Datenschutzanforderungen gescheitert.“

 

Verraten Sie uns abschließend doch ein paar Details aus Ihrer Entwicklungsabteilung. Auf welche Innovationen und geplanten Funktionserweiterungen können sich YOOCHOOSE-Kunden schon jetzt freuen?

Herr Stroschein: „Suche für Online-Shops mit empfohlenen Produktvorschlägen sowie Facette-Search-Plugins

Kundensegmentierung nach vom Kunden vorgegebenen Attributen wie Altersklasse, Geschlecht, etc. und automatisch ermittelten Attributen wie „Frequent Buyer“, Umsatzklasse, etc.

Nach Kundensegment spezifizierte Empfehlungen, als Ergänzung zu personalisierten Empfehlungen

Empfehlungsalgorithmen, bei denen zusätzlich Margeninformationen oder Mindesthaltbarkeitsinformationen mit einfließen um z.B. Abverkauf-Probleme zu automatisieren.“

 

Herr Stroschein, wir bedanken uns für das Interview!

 

 

 

__________________________________

160 Shopsysteme jetzt über mehr als 800 Shopkriterien vergleichen!

 

 

Alexander Hofmann

Alexander Hofmann ist Geschäftsführer der HOWADO GmbH, die mit ecomparo Recherche- & Beratungsleistungen zur Auswahl passender E-Commerce-Software bietet. Als E-Commerce Experte unterstützt er Unternehmen dabei, die Zukunftsfähigkeit von Geschäftsmodellen zu validieren, E-Commerce-Strategien zu bewerten und durch die Identifikation der individuell passenden E-Commerce-Software-Bausteine ein langfristig uneingeschränktes Unternehmenswachstum sicherzustellen. Er schreibt und spricht regelmäßig über verschiedene Themen des E-Commerce und ist ein gefragter Interviewpartner in Fachmagazinen.

Tobias Walbert ist Geschäftsführer der HOWADO GmbH, die mit ecomparo.de individuelle und umfassende Shopsystem-Vergleiche und Recherchemöglichkeiten für Onlineshopbetreiber und andere E-Commerce-Zielgruppen ermöglicht. Als Inhaber eines IT-Unternehmens blickt er auf 12 Jahre Praxiserfahrung im stationären Handel und im Kundenservice zurück. Als Ingenieur und Querdenker berät er Unternehmen bei unterschiedlichsten strategischen und technischen Fragestellungen - immer nach dem Motto: "Jeder mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis die Idee Erfolg hat."
Mail: t.walbert@ecomparo.de Tel: +49 (9602) 9390756

OBEN